Willkommen! Anmelden Ein neues Profil erzeugen Nutzungsbedingungen

Erweiterte Suche

PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.

geschrieben von Der rote Baron 
PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
12. April 2017 21:03
Hallo,

da ich mein Tourjak lv verkaufen werde da ich mit dem GeradeAuslauf ein Probben habe, würde ich mir gerne ein neues zulegen, wol möglich ein Seekajak.

Ins Auge gefasst habe ich das Current Design sirocco, allerdings im Vergleich zu Prijon Boote, wie schnell kann man es einschätzen und wie gut ist der Geradeauslauf?
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
13. April 2017 06:54
Kenne das Boot nicht. Es wurde mir mal von einem Händler empfohlen mit der Aussage, dass es im Grundkurs viele der Teilnehmer mögen.
Du findest im Current Design Katalog eine Übersichtstabelle der Kajaks: [www.cd-kayaks.de] (S. 46)
Dort ist das Scirocco weder Favorit bei Geschwindigkeit noch Geradeauslauf.
Hier findest du noch viele englischsprachige Reviews: [paddling.com]
Dort steht auch, dass das Boot-Desin aus dem Jahre 1990 kommt.
Wenn du bei Prijon bleiben willst, dann schaue doch mal das aktuelle Seayak an, das hat sowohl bei Geschwindigkeit und Geradeauslauf 9 von 10 Punkte.

Persönlich ist für mich auch Wendigkeit ein Faktor.
Deswegen bevorzuge ich englische Seekajaks oder ein Lettmann Biskaya (gibt es nicht als PE).
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
13. April 2017 07:14
Zitat
paddelmani
Persönlich ist für mich auch Wendigkeit ein Faktor.
Deswegen bevorzuge ich englische Seekajaks oder ein Lettmann Biskaya (gibt es nicht als PE).

Nur zur Klärung: gemeint ist das Biskaya, englische Seekajaks gibt es natürlich auch in PE.
Eine Enstiegslektüre könnte etwa diese hier sein...

Das Current Design kenne ich auch nicht, aber ich würde angesichts der UVP von über 2100,- mal lieber so was wie ein Atlantic RM ansehen - persönliches Bauchempfinden...

Im Übrigen würde ich auf Angaben der Hersteller selbst bzgl der Fahreigenschaften nicht zu viel geben, da werden persönliche Vorlieben und Fähigkeiten halt nicht berücksichtigt - die machen aber einen Großteil des Fahrempfindens aus.
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
13. April 2017 08:27
Ich kenne mich im PE Sektor sehr wenig aus und kann daher keine Empfehlungen geben. Ich kann aber mit Aspekten dienen, die deine Auswahl ggf erweitern können.
- wie groß und schwer bist Du? Schaue in dr entsprechenden volumenklasse.
- bei welchen Bedingungen soll drin Boot flott laufen? Überwiegend Plattwasser, oder überwiegend bewegtes Wasser? Viele Boote saugen sich bei Plattwasser fest, laufen aber großartig bei bewegtem Wasser
- strebst du eine Trimmhilfe an? Dann ist wohl ein Skegboot in Erwägung zu ziehen, da man da den Geradeauslauf sofort anpassen kann.

Hilft das?


***********************
Persönliche Kontaktmöglichkeit jederzeit über PN.
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
13. April 2017 11:23
Hi,
Current Designs schreibt folgendes zu seinen Booten im britischen Design zu denen der Sirocco zaehlt:

"Developed to conquer high winds and confused seas, British style kayaks are a moderate form of performance touring kayak. Their cockpits are designed to be snug, they have slightly rounded bottoms, fairly pronounced rocker, and up swept bows. Well suited for highly windy conditions, British designs are good for lay backs and surfing. Some British style kayaks favor more experienced paddlers. British style kayaks have skegs, moderate sized cockpits, back bands, and thigh braces."

Ob das in Dein Anforderungsprofil passt musst Du entscheiden. Wenn ich von Deinen genannten Hauptanliegen: "Top-Geradeauslauf" und "schnell" ausgehe wuerde ich sagen, eher nicht.

Auf der anderen Seite haelt Dich ja keiner davon ab den Sirocco einfach mal Probe zu paddeln und Dir eine eigene Meinung ueber das Boot zu bilden.

p.s. wenn es denn ein englisches (Skeg-)Boot sein soll wuerde ich mir mal den Perception Essence anschauen. Der laeuft fuer meinen Geschmack sehr gut geradeaus und fuehlt sich nicht langsam an.
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
13. April 2017 12:05
Moin, wir haben einen Sirocco Paddler im Verein, der Paddler gehört damit nicht zu den Langsamen. But its the Paddler.., Grüße Tillmann, dem Gestern auch der Ski nichts genützt hat.
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
13. April 2017 19:39
Hallo,
der Sirocco ist ein sehr gutes Boot,
die Qualität des PE ist Top.
Der Geradeauslauf ist gut (dank Skeg).
Für kleine und leichte Paddler ist das Boot allerdings nicht zu empfehlen,
deshalb habe ich meinen damals wieder verkauft.

Gruß
Xpert
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 09:37
Ich habe jetzt lange überlegt, ob ich meine Meinung hierzu schreiben soll. Ich sehe aber keinen Grund mich weiter zurück zu halten. Es soll weder belehrend noch beleidigend sein und ich stehe mit meinem echten Namen dazu und erwarte deshalb auch, nicht von anonym schreibenden verurteilt zu werden, wie es so oft passiert, wenn einer schreibt, was andere nicht hören/lesen wollen.

Wer mit dem Touryak Probleme hat die Richtung zu halten, der sollte erst einmal sich selbst als das Problem erkennen und zunächst mal das Paddeln lernen.
Ich bin einmal einen Touryak gefahren und empfand ihn als sehr gut manövrierbar. Er reagierte gut auf ankanten, lief sauber geradeaus und war flotter als ich es erwartet habe.
Wer mit dem Boot nicht zurecht kommt kann sich immer noch ein Steuer anbauen. Ich würde es Allgemeinen beim Touryak nicht für notwendig halten. Besseres PE als das von Prijon ist nach meiner Erfahrung nicht auf dem Markt. Es bringt das beste Verhältnis zwischen Gewicht, Steifigkeit und Robustheit mit. Die Ausstattung gefällt mir zwar überhaupt nicht und ich bin auch kein Freund von PE-Kajaks, Prijon hat es in den letzten Jahren aber immer wieder geschafft wirklich gute Formen für Wanderkajakss zu bauen.

Ich bin erlich der Meinung, dass der, der mit dem Touryak Probleme hat, diese nicht durch eine Neuanschaffung beheben kann!
Und wenn es wirklich um einen flotten Geradeausläufer geht, dann sollte man sich nach einem alten Vally Nordkap mit fester Flosse, einem Friso Orka oder Weiterer Langeoog umschauen. Es gab auch noch ein paar andere Boote, die ähnlich stur nach vorne liefen. Leider alles Boote, die nicht mehr gebaut werden.

Ich gehe gleich erstmal paddeln, Ulf
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 10:52
Moin,

mir erging es wie Ulf,schreibe ich etwas oder nicht.Ich bin kein guter "geradeaus Paddler" ,das hat sicherlich mit meinen mangelnden Fähigkeiten als auch mit einem orthopädischen Hintergrund zu tun,also eine Kombination aus beidem.
Ich habe es bisher so gehalten,weil mir das Testen der Kajaks zu aufwendig und meistens zu kurz war,habe ich die Kajaks die mich interessierten einfach gekauft und bei Nichtgefallen wieder verkauft.Ich achte dabei möglichst auf einen guten Einkaufspreis um den evtl. Verlust so gering,wie möglich zu halten.
Ich habe 6 Kajaks und 1 Surfski gekauft ,innerhalb von 3 1/2 Jahren und noch 2 Kajaks im Bestand und liege bei +- Null beim Kauf/Verkauf(eher noch leicht im +).Dabei habe ich die Kajaks bis zu 2 Jahre benutz,manche auch deutlich weniger.Ratschläge will und kann ich nicht geben,es geht nur mit testen,testen und nochmal testen.

Frohe Ostern
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 13:35
Also bei mir ist es so, dass ich ein Problem mit dem Gleichgewicht habe. Das Boot ist jetzt aber auch schon 12 Jahre alt. Der neue Tourjak ist wohl komplett überarbietet und der Geradeauslauf wird wohl auch besser sein.

Ich bin übrigens 177cm groß und momentan 119 Kilo schwer.
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 15:41
Hi Roter Baron,
nachdem wir ja jetzt etwas mehr Angaben haben. Wie waere es damit? Wilderness Systems Tsunami 165

Das Boot ist mit 60cm etwas breiter als der Essence den ich oben empfohlen hatte und daher auch stabiler. Wenn Du Probleme mit dem Gleichgewicht hast ist ein Skeg-Boot mit dem damit verbundenen Ankanten zum Steuern vielleicht nicht so optimal, oder?

Daher hier nochmal eine Empfehlung fuer ein Boot mit Steuer.

Die Tsunamis sind solide Allrounder mit denen man durchaus auch bei Wind und Welle aufs Meer kann. Die Boote sind stabiler und mehr auf Geradeauslauf ausgelegt als z.B. der Tempest aus gleichem Hause der als Skeg-Boot auf eine etwas sportlichere Fahrweise ausgelegt ist.

Die Ausstattung und insbesondere die stark anpassbaren Sitzanlagen sind bei WS m.E. sehr gut. (Von den schwer aufzuziehenden Lukendeckeln mal abgesehen). Die Zuladung fuer den genannten 165er liegt laut Hersteller bei 159kg, laesst Dir also noch Platz fuer einiges an Tourengepaeck. Es gibt das Boot aber ggf. auch noch eine Nummer groesser. Ich denke vom Cockpit her sollte Dir der 165er passen.

Schau's Dir mal an, denke das Boot ist einen Test wert.

Gruesse aus Irland,

Björn
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 18:01
Ich kenne die aktuellen Touryak auch nicht, nur im alten habe ich mal gesessen und sehe auch aus dem Nachbarverein öfters noch einen mit seinem (alten) Touryak. Ich gehe auch nicht davon aus, dass sich die Eigenschaften gravierend verändert haben.

Wenn Probleme mit dem Gleichgewicht bestehen, dann sollte der Touryak doch eigentlich ganz gut geeignet sein, weil es nicht besonders schmal und kipplig ist. Eventuell solltest du einfach Mal über ein Steuer nachdenken.

Den Sirocco habe mir um 2000 rum Mal im Laden angesehen und fand die Form zwar interessant, das Boot aber zu groß, weshalb ich mich mit dem Boot nie weiter auseinander gesetzt habe. Ich glaube aber auch nicht, dass das Sirocco geeignet ist deine Schwächen auszugleichen.

Gruß, Ulf
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 21:42
Also ich von WS mal das caorolina gefahren und mir sagte es nicht gerade zu. Mal anders gefragt, wie stabil wäre denn ein Carbon Boot und welches könnte dann für mich richtig sein?

Übrigens, das Touryak besitzt ein Steuer, allerdings benutze ich es sehir ungern und bin damit auch nur am ausgleichen. Dazu kommt noch, dass ich bedingt durch eine Wirbelsäulenverdrehung den rechten Fuß nach außen stehend habe und somit bie Benutzung noch erschwert.
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 21:44
Hei Roter Baron

nichts für ungut, aber du hattest schon 2011 (Bestes Seeekajak aus PE) vor dir ein neues Boot zuzulegen, anstelle deines Touryaks. Wenn du in den letzten 6 Jahren nicht gelernt hast mit dem Boot umzugehen liegt das entweder an zu wenig Training oder daran das du und das Boot gewichtsmäßig nicht zusammen passen. Ich habe den Touyak nie selbst gefahren, aber ich kann mir nicht vorstellen das dieses Boot nicht beherrschbar sein soll.

Gruß Torsten
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 22:20
Zitat
Der rote Baron
Also ich von WS mal das caorolina gefahren und mir sagte es nicht gerade zu. Mal anders gefragt, wie stabil wäre denn ein Carbon Boot und welches könnte dann für mich richtig sein?
Hi,
Der Tsunami und der Carolina sind gaenzlich andere Boote. Ich denke, Du kannst schwerlich von einem Boot eines Herstellers auf alle anderen schliessen. Ist der Carolina ausserdem nicht von Perception?

Was meist Du mit stabil? Robust oder stabil auf dem Wasser liegend?

Robust: Carbon ist sehr steif aber kann dadurch aber auch relativ leicht brechen. Daher kombiniert man es gerne mit dem zaeheren Kevlar. Carbon-Kevlar ist (genauso wie Glas oder Glas-Diolen) ausreichend robust fuer ein Seekajak wenn es entsprechend dimensioniert und verarbeitet ist. Die absolute Schlagfestigkeit eines Plastikbootes erreicht es aber eher nicht. Kompositboote sind dafuer aber relativ leicht selber reparierbar und langlebig. Ich habe es allerdings bis jetzt nicht geschafft eines meiner Kompositboote ernsthaft zu beschaedigen - trotz reichlich Felskontakt.

Fuer die Stabilitaet auf dem Wasser sind das Bootsdesign (z.B. Rumpfform, Sitzhoehe), der Paddler (z.B. Gewicht, Groesse, Gleichgewichtssinn, Paddelerfahrung), und die Beladung (wieviel und wo platziert) ausschlaggebend. Das Rumpfmaterial hat Auswirkungen auf andere Fahreigenschaften aber nicht wirklich auf die Stabilitaet.

Kannst Du vielleicht mal etwas mehr erlaeutern was Du mit dem Boot vorhast und wie es um Deine Paddelerfahrung steht? Ich werde nicht so richtig schlau aus Deiner Anfrage und weiss wirklich nicht was ich Dir empfehlen soll.
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 22:57
Ok, da hatte ich mich wohl vertan. Teilweise sind die Boote von Perception und WS ja baugleich.

Ja genau, ich mein stabil im Bezug auf Grundkontakt, also Steine oder wenn man halt aufs Ufer fährt oder in den Boot auch steht.

Ist Carbon Aramid das selbe?

Ich fahre mehr Flüsse oder Seen, da ich halt nicht an der Küste wohne. Gerne halt auch mal Touren, wzB an die Mosel.
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 23:02
Zitat
Der rote Baron
Ist Carbon Aramid das selbe?

Ja, Kevlar ist soweit mir bekannt ist nur ein Markenname fuer Aramid von ich glaube DuPont.

Ueber gelegentlichen Grundkontakt wuerde ich mir beim einem ordentlich gebauten, nicht ultra-leicht Boot keine grossen Gedanken machen, passiert mir woechentlich beim Rockhopping. Ausser Kratzer im Gelcoat passiert da nicht viel.

Zum aufs Ufer fahren -wenn man das denn unbedingt machen will- bieten sich Kielstreifen an. Entweder zum Aufkleben oder fest auflaminiert.

In meinen Cockpits stehen tue ich nicht. Die Punktbelastung koennte evtl. ein Problem sein wenn der Rumpf hohl liegt ich habe aber wie gesagt keine Erfahrungswerte.
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 23:18
Würde mich übrigens mal interessieren, woran es bei mir liegt, dass ich ständig ausgleichen muss, damit man eine Spur fährt. Liegt es wirklich am Gleichgewichtsinn?

Ansonsten finde ich das Boot, zumal es sonst gute Dienste geleistet hat.
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
14. April 2017 23:39
Zitat
Der rote Baron
Würde mich übrigens mal interessieren, woran es bei mir liegt, dass ich ständig ausgleichen muss, damit man eine Spur fährt. Liegt es wirklich am Gleichgewichtsinn?

Ansonsten finde ich das Boot, zumal es sonst gute Dienste geleistet hat.

Hi,
wenn das Boot immer in die gleiche Richtung zieht schau mal ob der Rumpf nicht verzogen ist. Das passiert bei schlecht gelagerten PE Booten gerne mal.

Am Besten mal das Boot auf dem Kopf auf zwei Arbeitsboecke o.a. legen und dann mal die Kiellinie entlangpeilen und auf Unregelmaessigkeiten achten.

Wenn es das Boot nicht ist dann ist es vermulich Deine Paddeltechnik.

Achte waehrend des Paddelns darauf, dass Du das Paddel mittig haeltst, auf beiden Seiten gleich weit durchziehst, das Paddel gleich weit vom Boot weg fuehrst etc. Evtl. kanntest Du auch beim Vorwaertspaddeln das Boot unbewusst etwas an. Eine steilere Paddeltechnik kann auch helfen das Boot besser in der Spur zu halten.

Evtl. passt auch der Bootstrimm nicht gut fuer Dich. Boote die zu sehr nach vorne getrimmt sind neigen manchmal zum spontanen Ausbrechen. Versuch mal das Boot hecklastig zu packen oder etwas Balast im Heck zu positionieren. Oder Sitz nach hinten verschieben wenn das bei dem Boot geht.
Re: PE Top GeradeAuslauf und schnell und Wohl möglich sicher.
15. April 2017 11:11
Setz Dich mal anders rum ins Boot und schau, in welche Richtung es dann zieht... Ist es die gleiche, liegt es am Boot... eye rolling smiley lmfao...
In diesem Forum dürfen leider nur registrierte Teilnehmer schreiben.

Klicke hier, um Dich einzuloggen

Meer erfahren - fair kommunizieren.